logo

Wie kommt man eigentlich dazu, Fische zu züchten?

 
 

Beispiel
Ganz einfach: Man geht, wie Josef Ertl, in seiner Freizeit morgens um 5 Uhr am Olchinger See zum Angeln und fängt wochenlang nichts! Daraus entstand der Gedanke: "Dann zieh ich mir halt die Fische selber!“…. gesagt-getan! Dort wo einst nur Felder und Wiesen waren, setzten Rosa und Josef Ertl im Jahre 1973 den ersten Spatenstich für ihre eigenen Fischteiche. Seitdem werden die Leckerbissen selbst gezüchtet und Josef Ertl hat es geschafft, sein liebstes Hobby zum Beruf zu machen.
 


Zuerst standen die Aufzucht und der Verkauf von Forellen im Vordergrund. Inzwischen bieten wir eine Vielfalt an erlesenen Spezialitäten aus unserem Wasser in unserem Verkaufsladen an, der sich direkt neben der Teichanlage befindet. Das ganze Jahr erhalten Sie fangfrische Regenbogenforellen, Lachsforellen, Saiblinge und neu im Programm auch die Bachforelle. Von Anfang Oktober bis etwa März schwimmen noch Karpfen aus der Oberpfalz, Wels/Waller und Störe in unseren Gewässern. Täglich fangfrisch, ofenfrisch geräuchert, im Ganzen oder als Filet, je nach Kundenwunsch werden die Fische von uns in Handarbeit verarbeitet und veredelt.

Die Teichanlage ist das Herzstück unseres Betriebes und wird von uns sehr sorgfältig geführt. Die Pflege ist intensiv und zeitaufwendig. Für uns steht der Fisch als Lebewesen im Mittelpunkt und die damit verbundene Pflicht, verantwortungsvoll zu handeln und nachhaltig mit Ressourcen umzugehen. Um den Fischen gerecht zu werden, ist unserer Meinung nach die artgerechte Tierhaltung ein "Muss" und die Voraussetzung dafür, dass man seinen Kunden hervorragende Qualität bietet. Die Haltungsbedingungen spiegeln sich in der Qualität des Produktes, in der Konsistenz des Fleisches und im Geschmack wieder. Für die Fischhaltung heißt dies: klares Wasser, sauberer Lebensraum,  geringe Besatzdichte und Zeit. Zeit gewähren, um den Fischen ein gesundes, natürliches Wachstum zu ermöglichen. Diese Grundvoraussetzungen, verbunden mit einer hervorragenden Wasserqualität, sind die Basis für die erstklassige Qualität unserer Produkte. Unsere Süßwasserfische sind wahrhaftig ein einzigartiges Geschmackserlebnis, der auch den einen oder anderen „Nicht-Fisch-Esser“ überzeugen wird, wie köstlich heimische Fische schmecken. Forellen, Lachsforellen, Saibling, Bachforellen, Karpfen, Wels/Waller, Störe machen sowohl geräuchert, gebraten, gedünstet als auch gegrillt stets immer eine gute Figur!

Bereits in den frühen 1980-er Jahren eröffneten wir zusätzlich zum Fischverkauf im Hofladen die Fischbraterei. Seither etablierte sich das beliebte Fischessen direkt bei uns am Forellenhof zum Feinschmecker-Tipp. Unsere Forellen, Lachsforellen und Saiblinge landen im wahrsten Sinne des Wortes fangfrisch auf dem Tisch und DAS schmeckt man! 

Überzeugen Sie sich selbst! Besuchen Sie uns, wir freuen uns auf Sie!

Ihre Familie Ertl & Familie Wiesinger